Regelwerk

TRUDE PRiTZi

 

LIGA

 

 

 

Die freundschaftliche Tischtennisliga, zur Erhaltung und Förderung einer kultivierten Sportsgeisteshaltung, deren Meister alljährlich mit der Lang Lebe-Trophäe ausgezeichnet wird.

 

 

 

 

 

Der Meisterschaftsbetrieb findet von 15.01. bis 21.10. statt und gipfelt in einem Turnier bei dem, aus den führenden Spielern der Meisterschafts-Rangliste, der Meister hervorgeht und die Lang Lebe-Trophäe empfängt.

Wer der Liga neu beitritt steigt als letzter der Rangliste ein und kann das Feld von hinten aufräumen. 

 

Challenge-Match: 

 

Um in der Meisterschafts-Rangliste aufzusteigen muss man den, unmittelbar höher platzierten, Teilnehmer fordern und schlagen bzw. von ebendiesem gefordert werden und ihn schlagen. Der Challenger kann einen Austragungsort und Termin anbieten.

 

Der „Geforderte“ darf einen der offiziell geführten Austragungs-Courts für das Match wählen. Der Challenger bietet dem Geforderten die Möglichkeit seinen Ranglistenplatz zu verteidigen und zwar innerhalb von 3 Tagen. Von den Kontrahenten wird erwartet sich selbstständig einen Termin zu vereinbaren. (Am besten durch eine persönliche Verständigung per Mail zusätzlich zur eintragung im Forderboard.)

 

Kann der „Geforderte“, aus welchen Gründen auch immer, zu keinem Termin erscheinen, geht die Partie zugunsten des Challengers aus, er überholt den unmittelbar höher platzierten Teilnehmer. Der geforderte kann auch gleich w.o. geben, in diesem Fall wird er zwar von dem Challenger überholt, der Sieg bzw. die Niederlage wird allerdings nicht in der Statistik gewertet. 

 

Falls eine Forderung für einen Platz, der von einer noch laufenden Forderung betroffen ist, gemacht wird, ist diese später angetragene Forderung in Warteposition bis die Plätze ausgespielt sind. Beispiel: Der zweitplatzierte B fordert den erstplatzierten A über das Vorderboard.  Sie machen sich im Chat einen Termin in 2 Tagen aus. Wenig später fordert der drittplatzierte C den zweitplatzierten B. Nun informiert der B den C per Telefonat von dem in 2 Tagen stattfinden Spiel um Platz Eins. Das Spiel um Platz Zwei ist in Warteposition bis das Spiel um Platz Eins entschieden ist. Sobald dies der Fall ist, ist der neue/alte Zweitplatzierte auch schon vom drittplatzierten C gefordert, die 3 Tägige Challenge-Frist  des Spieles um Platz Drei beginnt. 

 

An Einem Spieltag kann die gleiche Paarung nur einmal für die Wertung stattfinden.

 

Stat-Match:

 Weiters kann man jeden beliebigen Spieler der Liga zu einem sogenannten Stat-Match herausfordern. Das spiel geht auf 2 gewonnene Sätze, Sieg bzw. Niederlage wird in der Spielerstatistik festgehalten, hat aber auf die Ranglistenplatzierung keinen Einfluss.

 

Fordern über das "Vorderboard" im internen Bereich:

Die Nachrichten werden ausschließlich wie folgt gestaltet:

"Name des Forderes fordert Name des Geforderten am Name der Location, zu einem Challenge-Match bzw. zu einem Stat-Match"

Nach dem Match gibt der Sieger der Partie das Ergebnis in einer weiteren Nachricht wie folgt bekannt:

"Ich, Name des Siegers, habe gewonnen."

Spam ist untersagt, also weder Gratulationen noch Höhne oder sonstiges. All dies gehört nämlich in den Chat

Nichteinhaltung wird mit einer Verwarnung und in weiterer Folge mit Exkommunizierung geahndet.

 

Bitte macht den Geforderten zusätzlich per mail, sms, oder persönlich auf die forderung aufmerksam.

 

Inaktivität:

Falls ein Teilnehmer weiß er kann für längere Zeit aus diversen Gründen, wie hoffentlich Urlaub, nicht spielen, kann und soll er sich beim Vorstand per Mail, bzw. durch einen post im Chat "inaktiv" melden. Inaktive Spieler werden bei Forderungen überholt ohne eine Niederlage in der Statistik gewertet zu bekommen. Sozusagen w.o. auf Zeit.

 

Doppel:

Jede Paarung aus 2 TPL-Teilnehmern kann sich unter beliebigem Namen für die Herta & Hüne Doppeltabelle aufstellen lassen. 

Gefordert wird wie gewohnt im Forderboard mit dem zusätzlichen Hinweis, dass es sich um ein Doppel handelt.

Gespielt wird auf 3 Gewinnsätze und nach Ittf-Regeln also diagonalem Aufschlag und abwechselnd...

Da man (außer im übertragenen Sinne) nicht gegen sich selber spielen kann, darf man immer nur Teams fordern in denen man nicht auch ist. 

 

Chat:

Hier kann man kommunizieren, sich Termine vereinbaren, Auskünfte erfragen und sich lustig machen. 

 

 

Regeln:

 

  1. Ein Spiel besteht aus maximal 5 Sätzen. Ein Spiel ist zu Ende bei 3:0 oder 3:1 oder 3:2.
  2. Ein Satz geht bis 11 Punkte. Wer zuerst 11 Punkte erreicht, hat den Satz gewonnen. Zum Beispiel bei 11:0 oder 11:5 oder 11:9...
  3. Wenn es 10:10 im Satz steht gibt es eine Satzverlängerung. Mit 10:11 Punkten ist der Satz also nicht zu Ende. Es gewinnt nun derjenige Spieler den Satz, der zuerst 2 Punkte Vorsprung hat. Mögliche Ergebnisse sind demnach: 10:12 oder 11:13 oder 12:14. Ab einem Spielstand von 10:10 hat jeder Spieler jeweils nur noch einen Aufschlag, statt zwei.
  4. Nach jedem Satz wechseln die Tischtennisspieler die Tischseite. 
  5. Im letztmöglichen Satz eines Spiels wechseln die Spieler die Seiten, sobald ein Spieler zuerst den Spielstand von fünf Punkten erreicht hat.

 

 

 

Ballwechsel

 

  1. Der Ball ihres Gegners darf nur einmal auf ihrer Tischhälfte aufschlagen, und muss dann auf die gegnerische Tischhälfte zurückgeschlagen werden. Der Tischtennisball darf nicht wie beim Tennis "volley" genommen werden.
  2. Der Ball darf mit dem Tischtennisschläger nur einmal berührt werden. 
  3. Streift der Ball beim Rückschlag das Tischtennisnetz und kommt anschließend auf die gegnerische Tischhälfte auf, dann ist der Schlag gültig. Das Spiel geht ganz normal weiter. Es ist jedoch üblich eine "Entschuldigung" für diesen Netzroller auszusprechen; sozusagen ein ungeschriebenes Gesetz der Höflichkeit.
  4. Wenn Sie den Tischtennisball beim Schlag versehentlich mit einem Teil der Schlaghand (die Hand, in der der Tischtennisschläger gehalten wird) berühren, dann ist dies kein Fehler. Das Spiel geht weiter. Mit der freien Hand darf der Ball dagegen nicht berührt werden.
  5. Wenn der Ball auf der gegnerischen Tischhälfte auf der Tischkante (von oben) aufschlägt, dann ist dies kein Fehler. Das Spiel geht normal weiter. Eine Entschuldigung beim Gegner ist angebracht für diesen Kantentreffer. Der Ball darf jedoch nicht die Seite des Tischtennistisches treffen; dies wäre ein Fehler und ein Punkt für den Gegner.

 

Aufschlag

 

  1. Beim Tischtennis Aufschlag liegt der Ball frei auf dem geöffneten Handteller des Aufschlägers. 
  2. Der Tischtennisball muss beim Aufschlag 15 cm oder höher hochgeworfen. werden. Der Ball muss dabei für deinen Gegner sichtbar sein, und darf nicht verdeckt werden.
  3. Die Tischtennis Regeln besagen, dass der Ball im Spiel ist, sobald er hochgeworfen wurde.
  4. Der Tischtennisball muss mit dem Schläger so getroffen werden, dass er 1 Mal auf der eigenen Tischhälfte aufspringt, und dann auf der Tischhälfte des Gegners aufkommt.
  5. Der Ball darf beim Aufschlag nicht das Netz streifen. Streift er das Tischtennisnetz, und kommt danach auf der Tischhälfte des Gegners auf, so ist es ein Netzaufschlag. Dies ist kein Fehler; der Aufschlag wird einfach wiederholt.
  6. Streift der Ball beim Aufschlag das Tischtennisnetz, und kommt jedoch anschließend nicht auf der Tischhälfte des Gegners auf, so ist es ein Fehler. Ein Punkt für den Gegner.
  7. Jeder Spieler hat zwei Aufschläge; Netzaufschläge werden nicht mitgezählt. Danach hat der andere Spieler zwei Aufschläge. 
  8. Bei Satzverlängerung ab 10:10 hat jeder Tischtennisspieler jeweils nur einen Aufschlag. Immer abwechselnd. Einmal der Gegner, einmal Sie, einmal der Gegner, einmal Sie...